Administration
  ···   12.01.2017, 19:40 Uhr   ···   12.01.2017, 19:40 Uhr   ···  

MSC Rund um Zschopau auf SachsenKrad präsent!

Morgen öffnet Sachsens größte Motorradmesse, die SachsenKrad, in Dresden ihre Tore. Mit dabei ist der MSC Rund um Zschopau e.V. im ADAC, der sich nicht nur als Verein präsentiert, sondern in erster Linie die Werbetrommel für die kommende Veranstaltung in diesem Jahr kräftig rühren wird. Denn am 20. bis 22. Oktober 2017 findet bekanntlich das Finale der Enduro-Weltmeisterschaft in der erzgebirgischen Enduro-Hochburg statt. "Ich denke, dies ist eine gute Möglichkeit unser Event und den Sport einem noch breiteren Publikum näher zu bringen", freut sich Vorstandsmitglied André Rudolph, der den Besuchern zudem auch die Nachwuchsserie "ADAC Sachsen Enduro-Jugend-Cup" präsentieren wird.

SachsenKrad 2017

Die Sachsenkrad findet vom 13. bis 15. Januar 2017 in der Messe Dresden statt. Am Freitag ist von 11 - 18 Uhr geöffnet, am Samstag und Sonntag von 10 - 18 Uhr. Weitere Messe-Infos direkt unter:
sachsenkrad.de


Text: MSC Rund um Zschopau e.V. / TEI
 
  ···   15.11.2016, 13:01 Uhr   ···   15.11.2016, 13:01 Uhr   ···  

"Rund um Zschopau" 2016 in bewegten und bewegenden Bildern!

Vielen Dank an die Macher von "Xinematic Studios" für diesen tollen Film!




Text: MSC Rund um Zschopau e.V.
 
   
  ···   03.11.2016, 10:31 Uhr   ···   03.11.2016, 10:31 Uhr   ···  

Sachsenmeister 2016!

Mit dem DEM-Finale in Zschopau ging auch die diesjährige Enduro-Sachsenmeisterschaft zu Ende. In der Kategorie "Internationale Deutsche Enduro Meisterschaft" setzte sich Marco Neubert, vor Andreas Beier und Nick Emmrich durch. Oliver Otte entschied die Kategorie "DMSB-Enduro-Cup" für sich und verwies dabei Kay Petrick und Toni Pester auf die Plätze. Bei den Senioren holte sich Jens Oestreich den Gesamtsieg. Silber ging an Dirk Schumann, Bronze an Ole Fleischer.

Die komplette Ergebnis-Übersicht gibt es in der Rubrik "Sachsenmeisterschaft".


Text: MSC Rund um Zschopau e.V. / TEI

  ···   24.10.2016, 23:28 Uhr   ···   24.10.2016, 23:28 Uhr   ···  

Marco Neubert bleibt in der Erfolgsspur!

"Richtig schönes Enduro-Wetter", frohlockten einige Fans am frühen Morgen, als die ersten vereinzelten Tropfen aus den tiefhängenden Wolken zu Boden fielen, während es dabei manch eine Fahrer eher die Sorgenfalten auf die Stirn trieb. „Rund um Zschopau“ war in der Vergangenheit nie einfach und auch in diesem Jahr sollte es keine Ausnahme geben. Spätestens als der Regen immer heftiger wurde und selbst die versierten Fahrer der Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft in der dritten Runde am Skihang ihre liebe Mühe hatten, war es Gewissheit: "Rund um Zschopau" 2016 zählte zu einer der härteren Ausgaben der letzten Jahre!

Doch gerade das macht den ohnehin schon großen Sport noch ein Stück weit größer! Jeder Fahrer der sich bis ins Ziel kämpfte, konnte sich als Gewinner fühlen. Dem Wetter getrotzt, die Herausforderungen gemeistert! Und diese gab es in diesem Jahr auch wieder mehr als reichlich. Die anspruchsvollen Sonderprüfungen in Zschopau und Weißbach, das Schlammloch in Börnichen, die neue Auffahrt zwischen Waldkirchen und Witzschdorf und nicht zuletzt die Venusberger Sonderprüfung, in die erstmalig der legendäre Weberhang integriert war.

Aus sportlicher Sicht stand vor allem das Titel-Duell zwischen dem amtierenden Champion Dennis Schröter und seinem Herausforderer Davide von Zitzewitz im Fokus. Doch nach der ersten Runde lag ein ganz anderer Fahrer an der Spitze. Marco Neubert, welcher am Vorabend bereits den Prolog für sich entscheiden konnte, übernahm nach Bestzeiten in Weißbach und Venusberg knapp die Führung vor Dennis Schröter. Auch in der zweiten Runde waren diese beiden Herren weiterhin tonangebend, während die Verfolger immer mehr an Boden einbüßten. So auch Davide von Zitzewitz. Um doch noch seine Titelchancen zu wahren, setzte er zu Beginn der dritten Runde auf dem aalglatten Skihang bei strömendem Regen alles auf eine Karte. Doch der KTM-Fahrer riskierte zu viel, erwischte eine verkehrte Spur und stürzte. Bis er wieder richtig Fahrt aufnahm, schoss bereits von hinten Dennis Schröter heran. Der Husqvarna-Fahrer überholte den fair Platz machenden Davide von Zitzewitz und fuhr so einen gewaltigen Zeit-Vorsprung heraus. Das war die Vorentscheidung um die Meisterschaft, nicht aber um den Tagessieg. Zwar setzte sich Schröter nach diesem famosen Ritt wieder an die Spitze, doch den Vorsprung von nur einer reichlichen Sekunde konnte Neubert bereits im nächsten Test wieder zu seinen Gunsten drehen. Vor dem letzten Test traf Schröter die weise Entscheidung, sich auf den Gewinn des Titels zu konzentrieren, als auf Biegen und Brechen den "Rund um Zschopau"-Tagessieg einzufahren. "Klar hätte ich hier in Zschopau nur zu gern gewonnen, doch in diesem Moment war mir die Meisterschaft einfach wichtiger", so der letztlich Tageszweite und nun vierfache Gesamtsieger der Deutschen Enduro Meisterschaft! Der Sieg ging damit an Marco Neubert, der sein Glück kaum fassen konnte. Im letzten Test brannte er noch einmal eine Zeit in die Venusberger Sonderprüfung, über welche die Konkurrenz nur anerkennend den Kopf schüttelte. "Als ich im letzten Test den Motocross-Abschnitt hinter mir gelassen hatte und auf die Wiese eingebogen bin, habe ich erstmals realisiert, wie weit ich an Dennis herangefahren bin. Da war mir klar, hier kann nichts mehr anbrennen. Die letzten Kurven waren dann nur noch der blanke Genuss", strahlte Neubert über das ganze Gesicht und ergänzte, "unbeschreiblich, dass es mit meinem ersten Overall-Tagessieg ausgerechnet bei meinem Heimrennen und vor dieser tollen Zuschauerkulisse geklappt hat! Einfach Wahnsinn!" Dieses Wort nahm auch der Tagesdritte Andreas Beier in den Mund, als er auf die Leistungen der beiden vor ihm Platzierten angesprochen wurde. "Die zwei da vorn haben schon ein mörderisches Tempo an den Tag gelegt. Hut ab! Ich hatte mir für mein Heimspiel etwas mehr vorgenommen, doch unterm Strich bin ich mit Gesamtrang drei und dem E1-Klassensieg schon sehr zufrieden." Vierter im Overall-Ranking wurde Jonathan Rossé aus der Schweiz vor Davide von Zitzewitz, der im nächsten Jahr noch einmal die Chance auf eine Revanche mit Dennis Schröter bekommt. "Dies könnte dann allerdings die letzte sein", gab der derzeitige Champion zu bedenken, "ein Jahr noch, dann könnte ich mir vorstellen aufzuhören. Schließlich werde ich dann schon 35."

RuZ-Sieger-2016
RuZ-Sieger-2016

Text: MSC Rund um Zschopau e.V. / TEI
 
  ···   22.10.2016, 19:17 Uhr   ···   22.10.2016, 19:17 Uhr   ···  

+++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++

Marco Neubert gewinnt "Rund um Zschopau" 2016!

Vor heimischem Publikum verwies der Marco Neubert, Dennis Schröter, den neuen Internationalen Deutschen Enduro Meister, und Andreas Beier auf die Plätze. Mehr Infos in Kürze...

Alle RuZ-Ergebnisse auf einem B(K)lick!

Text: MSC Rund um Zschopau e.V. / TEI
 

Gehe zu Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28]